Heute setzten wir unsere Abenteuer im Rahmen der zweiten online-Spielsitzung fort. Es folgt die Beschreibung der jüngsten Ereignisse:

Unsere Fahrt durch die Himmel dauert mehrere Wochen. Nach etwa vier Wochen erreichen wir einen weit entfernten Teil der zerborstenen Stadt mit weißen Gebäudeteilen darauf. Genau auf diese kleine Insel deutet der Pfeil unserer Wegspähre. Wir nähern uns der kleinen Insel mit den Gebäudeteilen. Die Türme der Gebäuderuine sind rund und aus weißem Gestein gebaut. Das Zentrum des Gebäudes scheint noch intakt zu sein.

An einer Außenfreitreppe dieser Insel liegt bereits eine Jolle.

Wir legen neben der fremden Jolle namens „Weißer Wind“ an. Talahier betritt zuerst den weißen Wind und entdeckt unter einer Bank an Deck einen leblosen Fuchswildling, der offenbar bereits vor einigen Wochen an einer tiefen Wunde in seiner Brust verstorben ist. Nach der weiteren Untersuchung des Wildlingleichnams vermutet Talahier, dass der Wildling an der Wunde einer vergiftete Klinge verstorben ist.

Talahier schaut sich unter Deck des weißen Winds um. Dort entdeckt er einen toten Ork, dem die Kehle zerschnitten wurde.

Mehr