Nach längerer Spielpause konnten wir am vergangenen Wochenende unsere Abenteuer in den geborstenen Himmeln fortsetzen.

Nachdem wir alle Vorbereitungen für den entscheidenden Schiedskampf abgeschlossen haben, begeben wir uns zum Austragungsort am Rande Alt-Jorvans.
Auf der Seite der Elfen kämpfen wir gegen zwei Baumhirten, von denen einer Talahiers Bruder Anriel ist, sowie den uns bereits bekannten Birkenlaub und eine weitere Blatthüter-Elfin und zwei große Untiere.

Samale trägt eine schwere Bronzerüstung sowie einen ungewöhnlichen Helm. Er will mit seiner Pistole und einem zweihändigen Kriegshammer in den Kampf ziehen.

Der Kriegsherren-Priester Kormar eröffnet das Schiedsgefecht, nachdem er noch einmal den Anlass und die Regeln verliest. Um den Austragungsort hat sich die gesamte Bevölkerung der Freiheitsinsel versammelt, um jeweils ihre Seite auf dem Kampffeld anzufeuern.

Es entbrennt ein erbitterter Kampf um die Zukunft der Freiheitsinsel. Mit unseren großen Schutzschilden sind wir gut gerüstet. So überstehen wir einige Pfeilsalven der Elfen unbeschadet. Als sehr nützlich erweisen sich Horshgorbels Kräfte. Mit seinen ohrenbetäubenden Zauberkräften schwächt er immer wieder unsere Gegner.
Eines der Untiere wird von Talahiers Brandpfeilen getötet. Das zweite Untier wird von Horshgorbel zunächst so beeinflusst, dass es das Kampffeld verlässt nachdem es Horshgorbel die Hand geleckt hat.
Samales Helm verwandelt sich plötzlich zu einer furchtbaren Fratze, die Anriel in die Flucht schlägt.
Der Elfin hingegen gelingt es, mit einem gezielten Pflanzengeschoss Samale auszuschalten, während wir die übrigen Elfen besiegen. Dabei wird jedoch Saratox von elfischen Geschossen getroffen und verletzt. Schließlich flieht die Elfin aus dem Kampf und lässt uns den Sieg.

Als das zunächst unter Horshgorbels Einfluss entlaufene Untier zurück kehrt, können wir dieses auch noch mit vereinten Kräften besiegen.

So können wir das Schiedsgefecht der Freiheitsinsel sehr deutlich für uns entscheiden.

Die Glühblüter der Insel stürmen auf das Kampffeld und umringen uns in ihrem Jubel. Insbesondere Horshgorbel wird von seinen Artgenossen gefeiert und bejubelt.

Die Elfen suchen derweil das Heil in der Flucht und verlassen überstürzt die Freiheitsinsel.

Kormar erklärt uns zu den Siegern des Schiedskampfes und spricht die Freiheitsinsel den Glühblütern zu. Kapitän Skiggs gratuliert uns zu diesem Sieg.

Als ich mir Samales gefallenen Körper ansehen möchte, ist dieser fort. Samales ersten Offizier Elspe hat sich offensichtlich mit dem Körper seines Herren aus dem Staub gemacht. Somit müssen wir uns für den Augenblick nicht um Samale und seine Leute sorgen. Es wird an uns liegen, die Zukunft der Freiheitsinsel zu bestimmen.

Saratox erhebt sich in die Lüfte, um sich einen Überblick über die Situation auf der Insel zu verschaffen. Bei seiner Rückkehr berichtet er uns, dass die Elfen ebenso wie Samales Leute die Freiheitsinsel fluchtartig verlassen wollen und ihre Schiffe am Hafen zur Abfahrt vorbereiten.

Doch darum können wir uns erst einmal nicht kümmern, da Saratox uns von einem Waldbrand berichtet, den er entdeckt hat. Offenbar wollten die Elfen der für sie verlorenen Insel noch einen möglichst großen Schaden zufügen, Mit vereinten Kräften können die Flammen gelöscht werden, jedoch ist ihnen bereits ein erheblicher Teil des Waldes zum Opfer gefallen.

Horshgorbel bereitet zu Ehren des Festivals einen Gottendienst für die Glühblüter vor.

Derweil begebe ich mich zu Lonika und bringe das für den Kampf als Schutzschiuld ausgeliehene Scheunentor zurück. Die Menschen sind besorgt, dass sie Alt-Jorvan nun verlassen müssen. Ich verspreche Lonika, ein gutes Wort für das weitere Lebensrecht der Menschen auf der Freiheitsinsel einzulegen.

Talahier schaut sich in der Elfensiedlung um, wo er unter anderem einen Stapel mit Dokumenten sowie eine Kiste mit rund 1.200 Rädern sicher stellt.

Die für den Schiedskampf entliehenen Artifakte des Festival bringen wir zurück zum Tempel.

In dem folgenden Gottesdienst bejubeln die Glühblüter Horshgorbel und seine Gefährten. Horshgorbel wirbt für ein friedliches Miteinander von Glühblütern und Menschen auf der Freiheitsinsel.

Am folgenden Tag treffen wir den Ältestenrat in der Ersten Freiheit und stellen klar, dass wir nicht selber die Herrschaft über die Freiheitsinsel übernehmen werden. Vielmehr legen wir die Geschicke in die Hände des Ältestenrates, der auf Anregung von Horshorbel um ein weiteres Mitglied, einen Glühblut als Vertreter des Festival-Tempels erweitert werden soll.

Wir wollen als nächstes nach Schattenhafen aufbrechen, wo wir uns weitere Spuren vom Zirkel der Neun erhoffen.

Werbeanzeigen