In der zurückliegenden Spielsitzung haben sich unsere Charaktere auf die Ghuljagd in der Kanalisation vorbereitet.

Mit Hilfe göttlicher Magie heilt Telmar unsere Wunden, während ich mich um die Versorgung von Doros Bisswunden kümmere. Samson und Cantaras beraten über das Vorgehen am nächsten Tag und Doro begibt sich von einsetzenden Kopfschmerzen geplagt zur Ruhe. Telmar und ich suchen gemeinsam mit dem Tempelvorsteher erneut die Krypta des Tempels auf. Der Tempelvorsteher kann das gefundenen Leichentuchs aus der Kanalisation einem Toten und damit einem der Sarkophage zuordnen.

Wir öffnen den schweren Deckel und schauen in einen leeren Sarkophag unter dem ein schwarzes Loch in den Boden führt. Um Klarheit über das Ausmaß zu bekommen, öffnen wir mit Zustimmung des Vorstehers die übrigen Sarkophage und ziehen Bilaz: Von den 12 toten Zwergenkörpern sind 5 verschwunden. Unter ihren Sarkophagen klaffen Löcher im Boden. Die überigen 7 Verstorbenen liegen noch in Leichentücher gehüllt in ihren Steinsärgen. Telmar untersucht eines der Löcher und stellt fest, dass diese in die Kanalisation führen. Die verbliebenen Leichen werden nun in Sicherheit gebracht und Wachen in der Krypta aufgestellt. Gegen Untote wird Weihwasser bereitgestellt. Auch wir erhalten 6 Portionen des geweihten Wassers als Hilfe im Kampof gegen die Ghule.

Wir begeben uns zur Nachruhe und begeben uns am nächsten Morgen direkt zu Erkenbrand. Dieser ist erwartungsgemäß nicht erfreut über die ausgelöste Panik. Inzwischen reden alle im Viertel von Ghulen. Erkenbrand will der Quelle für diese Gerüchte nachgehen. Uns stellt er für die weitere Erkundung der Kanalisation unter der Manufaktur 5 Wachen als Unterstützung zur Verfügung.

Gemeinsam steigen wir in die Kanalisation hinab und nehmen die Spuren vom Vorabend auf. Lange bewegen wir uns durch die dunklen, stinkenden Gänge bis wir ein Rauschen hören, welches immer lauter wird. Die Spuren, denen wir folgen werden immer dichter und schließlich gelangen wir an eine Art Raum mit Sammelbecken. Wir betreten diesen großen unterirdischen Raum durch einen der 8 Zuflüsse. Mir fällt auf, dass Samson gemusterte Wollhandschuhe trägt, die er im Falle des Kampfes mit Weihwasser tränken möchte. Ich versuche den Spuren weiter zu folgen und suche Hinweise in einem der mündenden Gänge als Doro mich plötzlich auf eine Bewegung im Wasser aufmerksam macht. Ich wende mich herum bemerke wie sich plötzlich 3 Ghule aus dem stinkenden Wasser erheben und auf uns zuspringen. Aus einem der Gänge sind Geräusche zu hören…

Advertisements