Bei der Verfassung von Abenteuern und bei der Vorbereitung der Spielhandlung für das Rollenspiel liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Gestaltung des Gegenspielers der Spielercharaktere.

Sollen die Charaktere der Spieler das Verbrechen eines Bösewichts aufklären? Ist die Aufgabe der Charaktere die Pläne eines Gegenspielers zu durchkreuzen? Müssen sie einen Gegenstand finden oder vernichten, bevor in die Hände eines Konkurrenten fällt? Haben die Charaktere durch ihr Handeln einen Erzfeind gewonnen, dem sie nun entgehen müssen?

Bösewichte, Gegenspieler, Konkurrenten und Erzfeinde unterscheiden sich deutlich von anderen Nichtspielercharakteren. Während Nichtspielercharaktere, die die Charaktere beauftragen, unterstützen, informieren oder aufhalten sollen, sehr statisch angelegt sind und zumeist ausschließlich auf die Aktionen der Charaktere reagieren, handeln die Gegenspieler der Charaktere eigenständig, um ihr Ziel zu erreichen. Die Handlung der Gegenspieler ist meistens der Auslöser für ein Abenteuer. Mehr