Gestern haben wir unser Abenteuer in der geborstenen Himmeln fortgesetzt. Damit bis zu unserem nächsten Spieltermin in ein paar Monaten nicht alles in Vergessenheit gerät, halte ich hier wieder kurz die wichtigsten Ereignisse fest.

Bei unserem Besuch in Frostfels berichten wir zwei menschlichen Bergwerkern von unserer Entdeckung des brennenden Orkkreigsfoßes auf unserem Weg hierher. Die beiden reagieren verängstigt auf unseren Bericht und fürchten die Vergeltung der Orks. Aus Angst bieten sie ihre Hilfe auf unserem Schiff an und wollen uns begleiten. Seboldt macht ihnen jedoch ein so schlechtes Angebot, dass sie sich zunächst Bedenkzeit erbitten.
Im Mittelfinger, der örtlichen Kneipe, treffen wir außerdem auf eine Glühblüterin namens Honig, von der wir während eines Glückspiels einige Informationen erhalten:
Honig berichtet, dass sie als Goblin von Orkfloß entführt wurde und auf die Insel der Vergeltung gelangte. Dort wurden die Goblins von einer Gruppe Glühblüter, die sich Wigilanten nennen, an Pfähle gebunden und dem Glühen ausgesetzt, bis sie dem Glühwahn verfielen. Die Glühblüter wurden befreit und im Kampf ausgebildet, während die übrigen glühwahnsinnigen Goblins getötet wurden. Honig gelang die Flucht von der Insel der Vergeltung.

Wir besuchen im Anschluss Kaptain Elias vom „Herz“, einer Söldnergruppe, die sich der Wunderschönen verschrieben hat und beraten und uns mit ihm und dem örtlichen Priester Gillien Brazeheart über das weitere Vorgehen.
Um den Zorn der Orks nicht auf das Volk der Glühblüter und Frostfels zu lenken, müssen wir den Wigilanten schnell das Handwerk legen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir ihren elfischen Anführer, den Dornenfürsten, ausschalten. Während der ewig währenden Beratungsphase verliere ich die Geduld und ziehe es schließlich vor, mich im Mittelfinger auszuruhen anstatt hitzig über das Für und Wider verschiedener Schlachtpläne zu diskutieren. Meine Gefährten unterrichten mich nach einiger Zeit über den gefassten Plan, den wir alsbald ausführen wollen.

Bis sich die Söldner mit ihrer Herzflotte versammelt haben wird unser Schiff mit den gefundenen Harpunen ausgerüstet. Nachdem die Vorbereitungen abgeschlossen sind, besuchen wir die Insel der Vergeltung, um uns ein Bild von den Machenschaften der Wigilanten zu verschaffen. Dabei versuchen wir diese in einen vorbereiteten Hinterhalt zu locken.
Wir können das Vertrauen des elfischen Dornenfürsten im Gespräch nur bedingt gewinnen. Seboldt verlangt viel zu hohe Gegenleistungen. Immerhin wollen sich die Wigilanten auf den Weg machen, um nach den Goblins zu schauen, von denen wir ihnen berichten. Horshgorbel will auf der Insel der Vergeltung bleiben, um einige Glühblüter auf unsere Seite zu ziehen und zur Rebellion zu bewegen. Wir übrigen müssen mit unserem Schiff die Insel verlassen, um unseren Plan nicht zu gefährden. Wir fahren daher zum vereinbarten Ort des Hinterhalts, um die Wigilanten dort zu erwarten. Tatsächlich kommen sie mit zwei Luftschiffen und tappen in unsere Falle. Schnell geben die zwergschen Kapitäne wegen der Überzahl der Söldner vom Herz auf und die Glühblüter der Wigilanten können befreit bzw. überwältigt werden.

Wir fahren nun schnell zurück zur Insel der Vergeltung und müssen mit Bestürzung erkennen, dass Horshgorbel offenbar aufgefallen ist. Wie eine Mahnung gegen Verräter und Rebellen hängt er stark geschunden im Glühen an einen der Pfähle auf der Insel gefesselt. Als wir ihn befreien wollen, werden wir von einigen verbliebenen Glühblütern und dem Dornenfürstem angegriffen.
Wir können diesen Rest der Wigilanten jedoch besiegen und der Dornenfürst nimmt sich schließlich selbst sein erbärmliches Leben als er keinen Ausweg mehr sieht.

Den Wigilanten können wir so das Handwerk legen und Horshgorbel das Leben retten. Die überlebenden Glühblüter werden gefangen und nach Frostfels gebracht, wo sie hoffentlich ein Teil der Glühblütergesellschaft werden.

Was gibt es auf der Insel der Wigilanten noch zu entdecken? Werden wir dort noch Hinweise auf weitere Wigilanten und deren Pläne finden?

Welche Abenteuer mögen noch auf uns warten?

Advertisements