Eine Besonderheit der aktuellen Version des fertigkeitsbasierten Rollenspiels ist Bestimmung des Erfolgs einer Fertigkeitsprobe durch die Zahl der Erfolge und nicht durch die Höhe des einzelnen Würfelwurfs.

Wer den Wert seines Charakters in der relevanten Fertigkeit unterwürfelt oder erreicht, erzielt einen Erfolg. Wer überwürfelt erzielt einen Misserfolg. Für bestimmte Aktionen werden mehrere Erfolge benötigt. Sobald ein Wurf misslingt, misslingt die gesamte Probe für den betreffenden Charakter.

Interessant ist dieser Mechanismus insbesondere im Kampf. Mehr