Variante für einfache Kampfregeln

5 Kommentare

Als Ergänzungen zum gestrigen Beitrag über den Krampf mit dem Kampf folgt hier nun eine erste Variante der Umsetzung wie sie für mein Hausrollenspiel FeBaRoS denkbar ist.

Ich beschränke mich weiterhin zunächst auf die Abwicklung von Nahkämpfen.

Es gibt eine Fertigkeit „Kämpfen“, die mit dem Beszugsattribut Geschicklichkeit verknüpft ist. Modifikationen durch hohe Geschicklichkeit erhöhen somit den Wert in Kämpfen.

Gewürfelt wird grundsätzlich mit einem 20-seitigen Würfel, wobei der eigene Fertigkeitswert zu unterwürfeln ist. Jeder Würfel, der den Fertigkeitswert nicht übersteigt, gilt als Erfolg. Die Anzahl der erzielten Erfolge beeinflusst den angerichteten Schaden. So verursacht man mit einem einfachen Erfolg einen Kratzer, mit einem doppelten Erfolg eine leichte Verletzung, mit drei Erfolgen eine schwere Verletzung und so fort. Mehr

Der Krampf mit dem Kampf – Kampfabwicklung im Rollenspiel

8 Kommentare

Schwert - Kampf im Rollenspiel

Schwert - Kampf im Rollenspiel

Etablierte Rollenspielsysteme kommen mit mehr oder minder umfangreichen Spielregeln für die Abwicklung von Kämpfen daher. Dabei unterscheiden sich die verwendeten Mechanismen in Komplexität und Detailierungsgrad erheblich.

Zur Zeit suche ich die „perfekten“ Kampfregeln für die Anwendung in meinem „Haus“-Rollenspiel FeBaRoS.

Die Kampfregeln sollen wirklich schlank und einfach sein und dabei eine möglichst große Spielfreude bringen.

Mich stört das langweilige „Heruntermetzeln“ von Trefferpunkten ebenso wie das minutenlange Würfeln von Angriff… Parade… Schaden, ohne dass es zu wesentlichen Veränderungen in der Kampfsituaton kommt. Die Spielregeln sollen schnelle und wirklich spannende Kampfabwicklung ermöglichen. Kreative Kampfmanöver sollen echte Vorteile bringen. Dabei sollen sich auch unerfahrene Rollenspieler auf Kampftaktik und Tricks konzentrieren können, anstatt zu überlegen, welche Boni und Mali aktuell wirken und welcher Würfeltyp für den jeweils anstehenden Wurf benötigt wird. Mehr

Himmelsmatrose für die Suchenden

2 Kommentare

Ich berichtete hier bereits, dass ich mich demnächst nach fünf Jahren Pause wieder mit meiner Einstiegsrollenspielgruppe zu einem Spielchen treffen werde.

Eine Umfrage in der Spielergruppe hat ergeben, dass die Fortsetzung des alten Abenteuers nicht pratikabel und erwünscht ist. So spielen wir nun also eine andere Geschichte mit neuen Charakteren in einer anderen Spielwelt.

Die Motivation einiger Spieler ist groß und wir haben uns ein Stück weit gegenseitig angestachelt bei der Vorbereitung unserer Charaktere. Gestern entstand nun für meinen Charakter eine kleine Hintergrundgeschichte, die auch das Zusammentreffen mit einem Gefährten beinhaltet:

Vor nunmehr 19 Jahren erblickte ich das Glühen der Himmel auf der großen Himmelsinsel Reichlich. Meine Eltern waren mit ihrem Himmelsschiff dort, um Waren zu tauschen. Meine Elten waren eigentlich immer mit ihrem Schiff unterwegs und brachten Waren und Informationen zwischen den Inseln der Himmel hin und her. So lernte ich schon in der frühen Kindheit die Grundlagen der Himmels-“Seefahrt“. Mehr

Newer Entries

%d Bloggern gefällt das: