Das Abenteuer beginnt

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Woche nun startete unsere Rollenspielgruppe mit ihren neuen fantastischen Charakteren in ein neues Abenteuer. Insbesondere für die Spieler der Gruppe schildere ich hier die wichtigsten Ereignisse aus der Sicht meines Charakters Alston.

Alston

Alston

Im Sommer des Jahres 1340 bekomme ich einmal mehr die Möglichkeit, meine Heimat Bronwens Torheit zu verlassen. Eine Karawane des Handelshauses Boltar, die vorwiegend Erze aus der nördlichen Gebirgsregion nach Melvaunt bringen soll, wurde in der rauhen Gegen nördlich von Bronwens Torheit überfallen. Ich erhalte nun die Möglichkeit eine getöte Karawanenwache zu ersetzen und die Karawane sicher nach Melvaunt zu führen, wo das geförderte Erz in den Schmieden der Stadt verarbeitet wird. Der Karawnenführer Kormag leitet 20 Wagen und 30 Wachen in Richtung Süden. Mir fällt außerdem ein recht einfach gekleideter Wanderer mit leichtem Gepäck auf, der die Karawane offenbar begleitet.

Am Abend des 6. Kytorn erreichen wir die Taverne der „Fünf Schwestern“. Ab hier werden wir auf der Handelsstraße, die von Phlan nach Melvaunt führt, weiterreisen. An diesem Abend herrscht wieder ein stetes Kommen und Gehen an der Taverne. Händler und wandernde Abenteurer sammeln sich hier, um in der Sicherheit der Gemeinschaft die bevorstehende Nacht zu verbringen. Mehr

Wünsche und Anforderungen an Rollenspiel-Blog

2 Kommentare

Als ich vor ein paar Tagen das Design des Blogs veränderte, habe ich mir überlegt, mal die Besucher nach ihrer werten Meinung zu diesem Rollenspiel-Blog zu befragen.

Kurzerhand habe ich die folgende Umfrage erstellt, die ab sofort auch ein Teil der Auswahlleiste ist. Mich interessiert, was eurer Meinung nach diesem Blog fehlt. Welche eurer Wünsche und Erwartungen erfüllt das Blog am wenigsten? Mehrfachnennungen bis zu drei Antworten sind möglich.

Schonmal vielen Dank für die Beteiligung! Ich werde die Anregungen bei meiner zukünftigen „Blog-Strategie“ berücksichtigen.

Fantasy-Kampagne auf Edalon geplant

Hinterlasse einen Kommentar

Fantasy-Spielwelt Edalon

Fantasy-Spielwelt Edalon

Ich überlege derzeit, eine kleine Fantasy-Kampagne auf der freien Spielwelt Edalon vorzubereiten. Das entsprechende Einstiegsabenteuer würde ich dann zu meinem geplanten Rollenspielaktionswochenende anbieten.

Als Startpunkt möchte ich eine kleine Stadt oder ein größeres Dorf wählen. Noch nicht sicher bin ich bezüglich der regionalen Ansiedlung. Bisher habe ich auf Edalon Abenteuer in Küstenregionen, in Sümpfen, in der Wüste und in Wäldern geleitet. Spannend stelle ich mir nun folgende Regionen vor:

  • Gebirge mit eisigen Winden, steilen Abhängen und schneebedeckten Berggipfeln
  • Offenes Meer mit Stürmen, Piraten und gefährlichen Meerungeheuern
  • Hügelland mit einigen kleineren Städten, die untereinander um Macht kämpfen (oder auch gegen eine gemeinsame Gefahr) und entsprechende Intrigen spinnen

Mehr

Soziale Attribute im Rollenspiel

Hinterlasse einen Kommentar

Nachdem hier die physischen und die geistigen Attribute von Rollenspielcharakteren behandelt wurden, sollen nun zum Abschluss auch die sozialen Eigenschaften von Rollenspielcharakteren ihren Platz finden.

Bekannte Rollenspiele weisen den Charakteren ein bis drei der folgenden sozialen Attribute zu.

  • Charisma
  • Erscheinung
  • Ausstrahlung
  • Manipulation
  • Empathie
  • Präsenz
  • Fassung

Im Vergleich zu den körperlichen Attributen, werden die sozialen Attribute sehr stark durch das Rollenspiel am Spieltisch beeinflusst. Die Spieler können durch gute Argumente und überzeugendes Auftreten oder durch eher zurückhaltendes Spiel die soziale Kompetenz ihres Charakters darstellen. Während über Situationen, die durch Einsatz körperlicher Eigenschaften beeinflusst werden, am Spieltisch meistens die Würfel entscheiden, werden Situationen, in denen es auf Diplomatie und Überzeugungskraft ankommt, häufiger ausgespielt. Mehr

Alstons Abenteuerstart steht bevor

Hinterlasse einen Kommentar

Charaktererschaffung

Charaktererschaffung

Nachdem wir in der vergangenen Spielsitzung unserer Dienstagsrunde die Charaktererschaffung abgeschlossen haben, soll es nun am kommenden Dienstag mit dem Start ins Abenteuer losgehen.

Die Charaktererschaffung hat einige Zeit gedauert. Ich hatte mich bereits mit dem Pathfinder-Regelwerk ein wenig vertraut gemacht und meinen Charakter Alston weitgehend vorbereitet. Für die Mitspieler ohne Vorkenntnisse zum Rollenspielsystem hat die Erschaffung der Spielercharaktere dann aber mehr als 3 Stunden gedauert. Damit ist Pathfinder mit selbst erstellten Charakteren für ein Oneshot zwischendurch wohl eher ungeeignet.

Ich habe Alstons Erschaffung genossen, schwelgte dabei in alten D&D-Erinnerungen und freue mich nun auf die Abenteuer von Alston und seinen Gefährten. Voraussichtlich wird der Waldläufer Alston am ersten Spielabend auf eine Bardin, einen Mönch und einen Magier treffen.

Und warum blogge ich?

Hinterlasse einen Kommentar

Jörgs Beitrag „Warum ich blogge und dankbar für die Kommentare bin“ hat mich dazu bewogen, mal das „Warum“ zu überlegen.

Ich sehe es ganz ähnlich: So ein Blog ist etwas persönliches, bei dem man nicht an fremde Normen und Regeln gebunden ist. Vor allen Dingen kann man die Entwicklung beeinflussen. (Wer einmal mitgemacht hat, wie ein Rollenspielforum mit jeder Menge Beiträge verschwindet, weil der Betreiber keine Lust mehr auf das Forum hat, weiß wovon ich schreibe) Ein Blog bietet außerdem die Möglichkeit, auch mal ganz kurze und aktuelle Beiträge zu bringen, die für eine statische Website, auf der man umfassende Informationen erwartet, wenig geeignet sind. Mehr

Die Suchenden spielen nach 5 Jahren Spielpause

3 Kommentare

Rollenspielgruppe der Suchenden

Rollenspielgruppe der Suchenden

Unglaublich, aber wahr: Die Spielgruppe, in der ich 1994 erstmals mit dem Rollenspiel in Kontakt kam, trifft sich nach mehr als 5 Jahren Spielpause wieder! Die Spieler hat es in alle Richtungen verstreut. Studium, Beruf, Familie, Eigenheim und andere Dinge haben gemeinsame Spieltermine immer schwieriger gemacht. Doch nun gibt es im März ein Wiedersehen in alter Runde.

Noch unklar ist, was gespielt wird. Unser Spielleiter wird uns Vorschläge unterbreiten. Ein Anknüpfen an das zuletzt laufende Abenteuer ist jedoch nur schwer möglich: Nach der langen Spielpause weiß kaum noch jemand, welche Mission zu erledigen ist und was zuletzt passiert ist. Mehr

Older Entries

%d Bloggern gefällt das: